Augen auf beim Colostrum-Kauf!

DSCN2398_sBezugsquellen dürfen hier aus juristischen Gründen leider nicht mehr empfohlen werden.

Beim Colostrum-Kauf solltet ihr aber auf die nachfolgenden Punkte unbedingt achten:

  1. Das Colostrum Produkt sollte möglichst in einer natürlichen Zusammensetzung vorliegen. Weil die Natur schon weiß, was sie macht icon_biggrin
    Manche Colostrum Produkte werden leider künstlich mit Immunglobulinen oder Wachstumsfaktoren angereichert, um die ausgelobten Werte (besonders den IgG Wert) zu verbessern. Colostrum wirkt aber gerade durch die naturgegebene komplexe Zusammenstellung der Inhaltsstoffe)
     
    Achtung: Angaben wie “enthält 40% natürliches IgG” sind also mit einem gewissen Maß an Skepsis zu betrachten
  2. Das Colostrum sollte nur aus den ersten (Überschuss!-) Melkungen nach der Geburt der Kälbchens stammen, da die Inhaltsstoffe dann am stärksten konzentriert sind. (Optimal sind die ersten 1-2 Melkungen der ersten 12 Stunden)
  3. Den Muttertieren sollten nach Möglichkeit, speziell über die eingesetzten Futtermittel, keine Antibiotika und Hormone verabreicht werden. Optimal sind dabei Bauernhöfe mit kontrolliert biologischer Tierhaltung (Bio), da die o.g. Voraussetzungen gesetzlich durch die EG-Bio-Verordnung sichergestellt werden. So kann eine spätere Kontaminierung des Colostrums durch Antibiotika- und Hormonreste ausgeschlossen werden.
     
    Achtung: Entsprechende Bio Colostrum Produkte sind in Europa einheitlich mit dem bekannten Bio Siegel gekennzeichnet. Oft werden Colostrum Produkte von Anbietern zwar als Bio Produkte ausgelobt, sie weisen aber auf Nachfrage kein Bio Siegel auf icon_sad In diesem Fall ist eine lückenlose Kontrolle natürlich nicht mehr gewährleistet
  4. Eine Überprüfung der “Colostrum Kette” (von der Kuh bis zum Endverbraucher) sollte deshalb immer durch unabhängige Institutionen, z.B. die staatlich zertifizierten Öko-Kontrollstellen, sichergestellt werden.
  5. Der ausgewiesene IgG Wert sollte bei dem flüssigen Colostrum ca. 30%, bei den Colostrum Kapselprodukten ca. 20-25% betragen. (Dabei ist zu beachten, dass die entsprechende Analyse nach der Verarbeitung durchgeführt wird.) Diese IgG Werte sind typisch bei einer möglichst naturbelassenen Verarbeitung.
  6. Das Colostrum Produkt ist im günstigsten Fall laktose- und fettreduziert.
  7. Der Verkaufspreis ist leider kein sicheres Kriterium für die Qualität. Oft erhält man sehr gute Colostrum Produkte auch schon zu einem relativ günstigen Preis.
     
    Achtung: Ihr müsst euch darum immer die Frage stellen, wie viele Handelspartner beim Verkauf eigentlich mitverdienen wollen...)
  8. Das Colostrum Produkt sollte schonend bei niedrigen Temperaturen (< 37° C) verarbeitet werden.
  9. Achtet auch auf die im Produkt wirklich enthaltene Menge an reinem Colostrum. Üblich sind ca. 400 mg pro Kapsel.
     
    Achtung: Leider werden oft andere (billige!) Inhaltsstoffe, wie z.B. Vitamine, Traubenzucker, etc., zugesetzt, um so den Gesamtkapselinhalt künstlich zu erhöhen)
  10. Fragt beim Hersteller im Zweifelsfalle immer nach einer Analyse. Seriöse Anbieter werden euch diese gerne zusenden.

 

Das Bild Einkaufswagen wurde von hofschlaeger bei www.pixelio.de zur Verfügung gestellt.

home3

Bezugsquellen

e-mail3

Colostrum - Portal

[Colostrum-Portal] [Startseite] [Was ist Colostrum] [Geschichte] [Bestandteile] [Dosierung] [Bezugsquellen] [FAQ] [Veröffentlichungen] [Links/Quellen] [Impressum] [Forum]